Long­board Dan­cing mit KiKa Live

Sep 23, 2022

Yeah, wie cool ist das denn?!

KiKa Live hat mich gefragt, ob ich Lust habe, Mode­ra­tor Ben ein biss­chen Long­board Dan­cing bei­zu­brin­gen. Tja, da sage ich nicht nein! Zum einen ist ein sol­cher Dreh immer wie­der eine span­nen­de und coo­le Erfah­rung. Zum ande­ren freue ich mich, dass durch den Bei­trag auch mehr Kids zum Long­board­dan­cing moti­viert wer­den können.

Wer KiKa Live kennt, weiß wor­um es geht: Mode­ra­tor Ben pro­biert eine neue Sache aus — in die­sem Fall Long­board Dan­cing — und die Zuschau­en­den müs­sen abstim­men, ob Ben das Gan­ze meis­tern wird oder nicht. Gedreht haben wir den Bei­trag in Köln an der Deut­zer Werft. Da gibts nicht nur guten Boden, der Spot ist auch beson­ders schön. Die Deut­zer Werft liegt direkt am Rhein, und auf der ande­ren Rhein­sei­te befin­det sich unüber­seh­bar der Köl­ner Dom. Außer­dem sieht man die Hohen­zol­lern­brü­cke, die für ihre vie­len Lie­bes­schlös­ser sehr bekannt ist. Vor Dreh­be­ginn soll­te ich mir schon mal eine klei­ne Cho­reo aus­den­ken, die Ben am Ende des Tages drauf­ha­ben soll. Mei­ne Cho­reo­gra­fie bestand aus Dan­cing-Steps, die ich meis­tens auch in mei­nen Dan­cing-Kur­sen zei­ge. Sie sind gut für den Ein­stieg und schwer genug, um die Tages-Chal­len­ge auch span­nend zu machen.

Longboard KiKa Live

Die Chal­len­ge

Ben durf­te vor Dreh­be­ginn nicht ska­ten. Das heißt, die Her­aus­for­de­rung war beson­ders groß. Ich war doch auch erstaunt, wie ängst­lich er war. Manch­mal ver­ges­se ich, dass die­se Sport­art beson­ders am Anfang etwas ein­schüch­ternd sein kann. Aber Ben hat sei­ne Ängs­te sehr schnell über­wun­den und los­ge­las­sen: Bei sei­nen ers­ten Ver­su­chen muss­te ich ihn fest­hal­ten, irgend­wann hat er es dann kom­plett ohne Hil­fe geschafft. Lus­ti­ger­wei­se fand er den 180 Step am schwie­rigs­ten. Ich zei­ge ihn immer direkt am Anfang, weil die Per­so­nen dann gleich ler­nen, auch mal kurz “switch”, also anders her­um auf dem Board zu ste­hen. Aber — wie wir in Köln so sagen — jeder Jeck is anders, und so ist es auch im Long­board­dan­cing. Am Ende hat Ben jeden­falls eine super Per­for­mance abge­lie­fert und die Chal­len­ge mit Bra­vour gemeistert.

Das Video könnt ihr euch HIER auf You­Tube anse­hen. Ich hof­fe, es gefällt euch eben­so­gut wie mir. Ein gro­ßes Lob geht von mei­ner Sei­te übri­gens auch an die Cut­te­rin, die das VIdeo zusam­men­ge­schnit­ten hat. Die Skate-Sze­nen hat sie toll kom­bi­niert und auch kei­nen Trick an der fal­schen Stel­le abge­schnit­ten. Das ist gar nicht so selbst­ver­ständ­lich, vor allem, wenn die Per­son, die das Video schnei­det, selbst nicht skatet.

Kurstermine